Archiv der Kategorie: Uncategorized

Jetzt reichts!/Nu er det nok

Seit fast einer Woche versuche ich hier krampfhaft Bilder einzustellen, – nichts aber absolut nichts geht!

I næsten en hel uge har jeg prøvet på at sætte billeder ind her, men intet virker!

Derfor flytter jeg igen – Darum ziehe ich wieder mal um

                                                                    HIERHER

Hoffe wir sehen uns dort wieder.

Håber vi ses der igen.

Lebenszeichen/livstegn

Doch, doch es gibt mich noch. Aber bei dem tollen Wetter ist mir einfach nicht danach am PC zu sitzen!
Ja da, jeg er der endnu, men ved det dejlige vejr har jeg ikke lyst til at sidde foran pc’en!

Antwort/Svar

Im Laufe dieser Woche werden wir eine Antwort bekommen bzw. eine Diagnose. Bis dahin bleibt hier noch alles ruhig.
I løbet af denne uge får vi svar hhv. diagnosen at vide. Indtil da vil der stadigvæk være stille her. Tak for jeres trøstende og opmuntrende ord. Danke für Eure tröstenden und aufmunternde Worte!

Charlotte Buch

vissenbjerg-0012Sikke en vidunderlig dag min veninde og Susanne havde i går. Om morgenen satte vi kursen mod Vissenbjerg for at besøge Håndarbeitsmessen. Vi fik nærmest et chok da vi kom dertil kl. 10.30. Havde den halve kvindelige befolkning fra Danmark fri? Der var kø helt ned til gaden for at komme ind i Vissenbjerg Hallerne! Heldigvis havde vi kaffe med i bilen, så vi blev hurtig enige om, at vi først skulle have en lille tår, samt også et rundstykke Susanne havde smurt.

Da vi så kom til indgangen havde køen løst sig op, og vi kunne komme ind i varmen. I to haller havde et hav af udstillere bygget deres „fristelser“ op. Og jeg skal love for vi blev fristet!!!! Mit mål var dog decideret at se nærmere på filteting. Især særudstillingen fra
Charlotte Buch
var primært det der interesserede mig. Det var virkelig alle pengene værd!

Her kommer billeder fra Charlotte Buchs udstillling, samt bogen jeg bl.a. købte:

 

 

 

vissenbjerg-002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vissenbjerg-003

 

 

 

 

 vissenbjerg-004

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 vissenbjerg-005

 

 

 vissenbjerg-006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vissenbjerg-007

 

 

 

 

vissenbjerg-008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vissenbjerg-0091

 

 

 

 

 

 

vissenbjerg-010

 

 

 

 

 

 

 

 

vissenbjerg-013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                Jeg er dybt imponeret over Charlotte Buchs værker. Og jeg fik da også lejlighed til at tale   kort med hende. En utrolig interessant, flink og dejlig kvinde!

 

 

 

Gestern hatten meine Freundin Susanne und ich einen herlichen Tag. Gleich morgens setzten wir uns ins Auto und fuhren nach Vissenbjerg (liegt auf der Insel Fünen) um dort die Handarbeitsmesse zu besuchen. Aber ach du Schreck, als wir dort ankamen standen die Menschen bis zur Strasse um in die Ausstellungshallen eingelassen zu werden. Hatte die Hälfte der weiblichen dänischen Bevölkerung Urlaub genommen um hierher zu kommen??? Gottseidank hatten wir Kaffee mit im Auto, und so beschlossen wir, erst ein Mal ein Tässchen zu trinken, und eines der Brötchen zu essen, die Susanne auch mitgenommen hatte. Nach unserer kleinen Stärkung machten wir uns auf den Weg zum Eingang und konnten erleichtert feststellen, dass die Schlange sich aufgelöst hatte. Nun rein ins Getümmel. In 2 grossen Hallen hatten viele Aussteller ihre „Verführungen“ aufgebaut. Und man wurde wirklich in Versuchung geführt.

Persönlich jedoch interessierte mich jedoch am allermeisten die Sonderausstellung von Charlotte Buch: Oben sieht Ihr Bilder ihrer Werke, samt ihr Buch welches ich mir gegönnt habe.

Ich hatte die Gelegenheit mit Charlotte Buch zu sprechen, und muss sagen eine sehr interessante und sympatische Frau!

Faser- u. Spinnrausch/fibre- og spinderus

spinde-0021Ich bin im totalen Faser- und Spinnrausch. Fangen wir mit den Fasern an:

Jeg befinder mig i en voldsom fibre og spinderus. Lad os starte med fibrene:

Ashford Corriedale,  Idian Summer, links, til venstre

Ashford Corriedale, Oriental, rechts, til højre

Falkland, vorne, midt for

 

 

 

sonata-013Bambus, hinten Mitte, midt bag

Ramie, vorne Mitte, midt for

Austral. Merino, seitlich, i siderne

 

 

 

 

 

 

 

 

spinde-0041

Austral. Merino, links, venstre

Eiderwolle, rechts, højre

 

 

 

 

 

 

 

 

Det kræver selvfølgelig sin kvinde at få spundet alle disse fibre, men så sandelig kræver det også „sin rok“. Derfor besluttede jeg mig til at at min Henky’s rok skulle blive aflastet og siden i fredags har Henky nu en kammerat:

Es erfordert natürlich eine Frau um all diese Fasern zu verspinnen, aber ebenso, wenn nicht noch mehr ein Spinnrad. Darum habe ich mich entschlossen. dass mein Henky’s entlastet werden sollte und seit Freitag hat Henky nun einen Kollegen:

 

sonata-010

 

Kromski Sonata

Ein wahres Prachtstück von Spinnrad! Grund für diese Anschaffung waren natürlich nicht die kleinen Mengen an Fasern die ich gekauft habe, sondern, dass die Campingsaison bald beginnt. In diesem jahr haben wir uns nämlich mal entschlossen, so ganz gegen unseren Prinzipien, in der Vorsaison fest auf einem Campingplatz zu liegen. Anfänglich war mein Göga überhaupt nicht begeistert von der Idee, dass ich da auch ein Spinnrad mit haben wollte, aber mit etwas Geschick ist er nun zu der Überzeugung gekommen, dass es besser ist ein Spinnrad mitzunehmen, denn dies garantiert ihm eine gutgelaunte Frau 🙂

Zur Sonata als solches muss ich sagen, bin ich begeistert. Gewöhnungsbedürftig war und ist für mich immer noch ein wenig der Doppeltritt. Mein Henkys hat nur einen einfachen Tritt. Auch daran gewöhnen muss ich mich das die Spule auf der anderen Seite des Spinnrades sitzt, also von mir entfernt. Beim Henkys ist es zu mir hin angebracht.  Aber wie gesagt alles eine Sache der Gewöhnung. Es spinnt sich toll mit dem Rad, und ich bin sicher dass ich meine wahre Freude daran haben werde.  

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei all denen bedanken, die mir mit Tips und Ratschlägen zum Kauf eines Reise-Spinnrads geholfen haben!

Er det ikke bare en flot rok? Grunden for denne anskaffelse var selvfølgelig ikke den lille mængde af fibre jeg har købt, men at campingsaisonen snart begynder. Dette år har vi besluttet os til, helt imod vores principper, at vi vil prøve at være fastliggere på en campingplads i forsaisonen. I starten war min mand slet ikke indforstået med, at jeg så også ville have en rok med. Men med lidt hjælp er han nu overbevist om, at det er bedre at tage en rok med, idet det garanterer ham en glad og tilfreds hustru 🙂

Til rokken må jeg sige, at jeg er begejstret. Dog skal jeg lige vænne mig til at den har to pedaler. Min Henky’s rok har kun en enkelt. Ligeledes skal man lige vænne sig til, at spolen sidder på den anden side af hjulet, altså væk fra mig, hvorimod den ved Henky’s sider hen imod mig. Men det er som sagt noget man kan vænne sig til. Rokken er dejlig at spinde med, og jeg er helt sikker på at jeg vil få utrolig glæde af den.

Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2009

Die verstrickte Dienstagsfrage 5/2009
Was steht für Euch bei Eurem Hobby „Stricken“ (Häkeln, Färben, Filzen…) im Vordergrund: Einfach der Spaß an der Freud‘, also frei nach dem Motto „erlaubt ist was gefällt und Spaß macht“? oder
Absoluter Perfektionismus bei der gesamten Herstellung der Handarbeit und der Anspruch auf ein optimales und perfektes fertiges Produkt? oder
von beidem etwas – inwieweit?
Sollte alles vollkommen harmonisch aussehen oder darf es auch total verrückt und individuell sein?

Bei mir ist es wirklich Spass an der Freud‘. Es ist Entspannung pur und von Perfektionismus kann nicht die Rede sein. Sprich 150%ige Arbeiten gibt es bei mir nicht. Bei kleinen Fehlern wird schon gemogelt.  Klar habe ich den Anspruch auf ein optimales perfektes fertiges Produkt. Wer hat das nicht ? – sonst könnte man ja gleich für die Mülltonne arbeiten. Harmonie ist schon wichtig für mich, aber deshalb kann es trotzdem individuell und total verrückt sein.

Angora

Så fik jeg Perle og Tamu klippet første gang: Perle leverede 114 g det fineste satinangora og Tamu 118 g angora. For ½ år gamle kaniner synes jeg det er udmærket.

Nun habe ich Perle und Tamu das erste Mal geschoren: Perle lieferte 114 g schönste Satinangora und Tamu 118 g Angora. Dafür dass sie erst ½ Jahr alt sind, finde ich es ausgezeichnet.